01.02.2019

Dichtung zu Anschliessgarnitur FE 35

Ergänzung zu FE-Anschliesspunkt zum Anbringen von vergossenen Abdichtungen nach SIA 271 /272 (Typ Schwarze Wanne; z.B. Gussasphalt, Flüssigkunststoff)

Dichtung zu Anschliessgarnitur FE 35

1 . Einbautiefe prüfen.
Abstand zwischen Betonoberfläche und
Kontaktfläche min. 2mm / max. 7mm.


2. Gewinde M10 in den bestehenden FE-Anschluss
bis zum Anschlag eindrehen. Dichtungsblech
muss auf der Kontaktfläche anliegen.
Verformungen der Blechrondelle sind möglich
und zulässig.

3. Von der Betonoberfläche abstehende Segmente
der Blechrondelle mit Schrauben an die Betonoberfläche
zurück ziehen.


4. Blechoberfläche vor dem Verkleben fachgerecht
aufrauhen. Dichtungsbahn mit der Blechrondelle
verkleben und bis an die Nabe vergiessen.
Anziehdrehmoment M1 0 Verbindungen mindestens 25 Nm
Der Anschluss des Leiters darf erst nach der
Aushärtezeit der Dichtungsmasse erfolgenFür vergossene Abdichtungen nach SIA 271/272 (z.B. Gussasphalt oder Flüssigkunststoff)